Jede/r ist einmalig

 

Der Abschied von einem geliebten Menschen ist so einschneidend wie die Person einmalig war. Ich möchte mit Ihnen gemeinsam den passenden Rahmen für eine gelungene und würdevolle Abschiedsfeier planen und gestalten. Unsere Bestattungskultur ist in einem Wandel begriffen, und das ist gut so. So wie Ruheforst und Friedwald alternative Orte sind, so kann ein freier Trauerredner individueller auf Ihre persönlichen Wünsche eingehen als ein Priester. Bei mir steht der (verstorbene) Mensch im Vordergrund und nicht irgendwelche Dogmen und Glaubenssätze, die mit ihm womöglich gar nichts zu tun haben.

 

In einem persönlichen Gespräch mit Ihnen, den Angehörigen, erhalte ich alle notwendigen Informationen und bespreche die Gestaltung und den Ablauf der Trauerfeier, die grundsätzlich sowohl rein weltlich als auch von religiösen (christlichen, buddhistischen, etc.) Inhalten geprägt sein kann. Von der schlichten Zeremonie bis hin zu einem festlichen Trauerakt ist vieles möglich. Immerhin geht es um nichts weniger als den letzten Ehrenerweis!

 

Gedichte, Lieder, CDs oder auch Live-Musik, zu denen die/der Verstorbene vielleicht einen besonderen Bezug hatte, können ebenso wie die Erwähnung markanter Lebensstationen und Ereignisse dazu beitragen, einerseits das Leben der/des Toten noch einmal in einem besonderen Licht aufscheinen zu lassen und andererseits den Angehörigen eine berührende Erinnerung mit auf den Weg zu geben.

 

So einmalig wie der zu verabschiedende Mensch war, so einmalig soll auch seine Abschiedsfeier sein; dies ist mein Anliegen für Sie.

 

 

Das Honorar ist abhängig vom Aufwand und beträgt üblicherweise ca. 300 € zzgl. 19% MwSt.